Ältestes Hotel Wiens als Sehenswürdigkeit ausgezeichnet

Das älteste Hotel Wiens seit 1600: Hotel Stefanie


Im Hotel Stefanie spüren Sie den Geist der Vergangenheit in einem besonderen Ambietene und genießen jeglichen Komfort von heute. Nur wenige Schritte vom 1. Bezirk entfernt, erwarten Sie 111 elegante Zimmer und Suiten sowie ein stilvolles Restaurant, das sich ganz der Wiener Küche verschrieben hat. Nun wurde das Hotel Stefanie auch als Sehenswürdigkeit ausgezeichnet.

Zimmer zum Wohlfühlen

Die markanten Tafeln, die in Wien viele Sehenswürdigkeiten beschildern, sind aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Mit dem Hotel Stefanie in der Taborstraße bekommen sie einen Neuzugang. An seinem Standort werden seit 400 Jahren, nur drei Gehminuten vom Zentrum entfernt, durchgehend Gäste beherbergt und verköstigt. Der Wiener Tourismusdirektor Norbert Kettner überreichte Eigentümer Dr. Martin Schick offiziell die Tafel, die künftig das älteste Hotel Wiens auszeichnet. 

                   
Restaurant Stefanie

Das Hotel wurde in den letzten Jahren komplett renoviert -  immer mit dem Ziel, den Geist der Vergangenheit zu erhalten. Ausgesuchte Antiquitäten machen die Geschichte des Hotel Stefanie lebendig und sind Teil der Atmospähre, die das älteste Hotel Wiens auszeichnet. 

Die Seele baumeln lassen und die lauen Sommerabende im hoteleigenen Gastgarten genießen. Kulinarisch verwöhnt das ausgezeichnete Restaurant Stefanie mit Wiener Spezialitäten. Elegant, perfekt beim Service, mit edler Tischkultur und gehobener Wiener Küche. Zimmer, die keine Wünsche offen lassen. Damit sich die Gäste auch heute noch so wohlfühlen, wie damals etwa die Deputierten zum Wiener Reichstag 1848, renoviert das Hotel laufend und passt sich den modernen Gegebenheiten an, ohne dabei die geschichtsträchtige Atmosphäre zu beeinträchtigen

Im Hotel Stefanie residieren Sie direkt im Herzen der Donaumetropole Wien: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. 

Hofgarten im Hotel Stefanie

Eine besondere Geschichte
Am 8. Juli 1600 wurde erstmal ein "Gastgeb" (= Herbergswirt) am Standort des heutigen Hotel Stefanie urkundlich erwähnt. Die "Weiße Rose" - das spätere Hotel Stefanie - zählte bald zu den besten Beherbergungsbetrieben der Residenzstadt Wien und ist das einzige, welches in den Häuserverzeichnissen 400 Jahre lang durchgehend Erwähnung fand. 
1888 erwarb der Urgroßvater des derzeitigen Besitzers das Hotel und benannte es in Reminiszenz an die Vermählung von Kronprinz Rudolf mit Stephanie von Belgien in "Hotel Stefanie" um. 

Der Sammelleidenschaft der Familie Schick ist es zu verdanken, dass man heute in der Lobby, im Restaurant, in der Bar, in den Gängen und teilweise sogar in den Zimmern außergewöhnlihce Antiquitäten wie Silber, Porzellan, Gläser, Uhren und Möbel, sowie einige Gegenstände aus dem Besitz der Kronprinzessin Stephanie bestaunen kann. 


Österreich / Wien / Wien (Stadt)

Hotel Stefanie

Gesamtkapazität: 342 Personen | Kapazität im größten Raum: 176 Personen | 550 m² Ausstellungsfläche
3 Veranstaltungsräume | 111 Hotelzimmer


3 Seminarräume für 166 Personen | 120 Personen im größten Raum, sowie ein Veranstaltungssaal für 176 Personen
Das Hotel Stefanie bietet als Seminarhotel drei Tagungsräume für 120 Personen im größten Raum. Das Tagungshotel verfügt über 111 Zimmer und liegt im 2.Bezirk Wiens.
Mondial Premium Partner Location

locations wien hotel Hochzeit Weihnachtsfeier Kulinarik Location Wien elegant locationfinder genuss und events location finder seminare ideen für weihnachtsfeiern in wien ideen für locations location tipp weihnachtsfeier ideen für österreich